Herren IV

Foto © Volker Berg
Kreisliga, Herren IV: (stehend) Björn Hammen, Stefan Schäfer, Anja Tezcan, Markus Schellenbeck, Marco Hofmann, (knieend) Patrick Jahn, Marco Henrich, Björn Arend;
nicht im Bild: Dominik Jahn
 

Herren IV (Ausblick)

In der Saison 2019/20 sollte sich die 4. Herrenmannschaft in der Kreisliga etablieren können. Zwar musste man Jungtalent Magnus Hasselmann an die Dritte abgeben, doch man ist gut aufgestellt.

Markus Schellenbeck und Patrick Jahn sollten im vorderen Paarkreuz durchaus positive Spielbilanzen einbringen können. Auch bei den Rückkehrern Marco Hofmann und Björn Arend sollte in der Mitte „nichts anbrennen“. Herrenwart und Mannschaftsführer Björn Hammen spielt im hinteren Paarkreuz, wo für ihn keine unlösbaren Aufgaben warten. Marco Henrich ergänzt das Team.

In der Reserve stehen Christoph Langer, Stefan Schäfer, Anja Tezcan und Dominik Jahn bereit.

Nach dem Durchmarsch in der Vorsaison darf sich das Team nunmehr auf eine sportliche Herausforderung freuen.

Auf und ab, hieß es im vergangenen Jahrzehnt für das Team Herren IV in recht unterschiedlichen Spielerbesetzungen. Von der 1. Kreisklasse war man in die Kreisliga und in der Spielzeit 2015/16 sogar in die 2. Bezirksliga aufgestiegen. So hoch spielte eine 4. Herrenmannschaft nie in der Tischtennis-Vereinsgeschichte. In der Saison 2016/17 folgte jäh der Rückzug in die 1. Kreisklasse. In der Spielzeit 2018/18 erfolgte eine harmonische Stabilisierung mit meist erfahrenen Spielern. Die Belohnung war der verlustpunktfreie Aufstieg und die Meisterschaft.

 

Herren IV (Rückblick)

Der VfR Simmern hatte für die Spielzeit 2018/19 zwei unabdingbare Ziele ausgegeben, nämlich den Aufstieg der II. und IV. Herrenmannschaft. Beide Mannschaften erreichten verlustpunktfrei die Meisterschaften in ihren Spielklassen.

32:0 Punkte, 144:43 Spiele, eine beeindruckende Bilanz . Nie stand der Sieg in Frage. Man musste nie ins Schlussdoppel. Die Ergebnisse reichten von 9:0 bis 9:5.

Und so lesen sich auch die Bilanzen der Stammspieler: Markus Schellenbeck (26:5), Patrick Jahn (11:4), Marco Hofmann (16:6), Magnus Hasselmann (16:2), Björn Arend (14:4), Mannschaftsführer Björn Hammen (7:2), Marco Henrich (5:7).

Bisweilen kamen Ersatzspieler zum Einsatz, weil man selbst in höheren Mannschaften aushalf. So blieben neben anderen Anja Tezcan und Dominik Jahn bei ihren jeweils drei Einsätzen verlustpunktfrei.

Die Doppel absolvierte man mit einem Spielverhältnis von 39:9. Die Paarungen Schellenbeck/Hofmann (15) und Hasselmann/Henrich (10) absolvierten als Stammdoppel größtenteils erfolgreich die meisten Einsätze.

Die 4. Herrenmannschaft steigt aus der 1. Kreisklasse, Staffel 1 in die Kreisliga auf.

Jugendspieler Magnus Hasselmann empfahl sich mit einer herausragenden Saison für größere sportliche Aufgaben und spielt in der Saison 2019/20 als Stammspieler in der Dritten.