Herren IV

Herren IV, 1. KK

Hinrunde

Bilanzen: (1) Auler 8:6, (2) St. Schäfer 6:6, (3) Hammen 8:6, (4) D. Jahn 3:3, (5) Kunz 3:10, (7) Müller 0:2, (8) J. Schäfer 5:2, (10) Henrich 8:5, Sonstige 2:6, Doppel: 12:14

Mit der Zielsetzung eines gesicherten Mittelfeldplatzes startete die 4. Herrenmannschaft mit einer Mischung aus Jung und Erfahren in die Saison 2018/19 der 1. Kreisklasse. Die Hinrunde beendete man mit 6:10 Punkten auf Tabellenplatz 7 – ausbaufähig.

Rückrunde

Bilanzen: (1) Lamby 6:1, (2) Mallmann 6:4, (3) Auler 4:2, (4) P. Jahn 7:3, (5) St. Schäfer 5:0, (6) Hammen 7:5, (7) D. Jahn 3:1, (5.3) Hasselmann 5:1, Sonstige 9:4, Doppel: 18:8

Aufgrund der beschlossenen spielerischen Verstärkung der 3. Herrenmannschaft wurden die Akteure Nico Lamby und Michael Mallmann für die 4. Mannschaft frei und wurden auf Brett 1 und 2 platziert. Zudem gesellte sich Rückkehrer Patrick Jahn in das Team. Das deutlich veränderte Team erreichte mit 14:2 Spielen die inoffizielle Rückrundenmeisterschaft. In der Summe erreichte man mit 20:12 Spielen den 3. Tabellenplatz. Schade – der 2. Platz und die Relegationsspiele zum Aufstieg in die Kreisliga konnte aufgrund des zu großen Rückstandes aus der Hinrunde nicht mehr erreicht werden.

Bilanzen: Lamby 6:1, Mallmann 6:4, Auler 12:8, P. Jahn 7:3, St. Schäfer 11:6, Hammen 15:11, D. Jahn 6:4, Wagner 1:1, Hasselmann 6:1, J. Schäfer 5:2, Kunz 6:11, Henrich 11:7, Sonstige 3:8, Doppel: 30:22

 

Ausblick

Für die Spielzeit 2018/19 in der 1. Kreisklasse benennt Mannschaftführer Björn Hammen den Aufstieg in die Kreisliga als unverrückbares Saisonziel der 4. Herrenmannschaft.

Abteilungsleiter Markus Schellenbeck verzichtete freiwillig auf seinen Stammplatz in der „Dritten“ und bildet mit Patrick Jahn das vordere Paarkreuz.

Und dann kommt viermal „H“: Hofmann, Hammen, Hasselmann und Henrich. Marco Hofmann kehrt nach berufsbedingtem Aufenthalt im „Ländle“ und dreijährigem Einsatz beim TTC Schwenningen wieder zu seinen Kameraden beim VfR Simmern zurück. In der 4. Mannschaft ist er neben dem neuen Herrenwart Björn Hammen für das mittlere Paarkreuz vorgesehen.

Jugend voran! Magnus Hasselmann erhält seinen verdienten Stammplatz in der „Vierten“, nachdem er als Reservespieler bereits in der Vorsaison seine Spielstärke für die 1. Kreisklasse unter Beweis gestellt hat. Hier wird er sich weiterentwickeln um nach Höherem zu greifen. Das Team wird komplettiert von Marco Henrich.

Als Reservespieler stehen Dominik Jahn und Anja Teczan bereit. Auch Björn Arend könnte nach „Elternzeit“ hier und da wieder zum Einsatz kommen.